FANDOM


Das ist das Protokoll zum ersten Kapitel Tür an Tür mit dem Prinzen.

Aoi

An meiner Schule gibt es einen Prinzen...Shusei Kugayama aus der 11 B...

Schülerinnen

Da ist Shusei! Was für eine Augenweide! Er wirkt so erwachsen. Die anderen sollten sich ein Beispiel an ihm nehmen. Wow, er ist so megacool!

Aoi stellt sich Shusei in den Weg.
Aoi

Ich bin Aoi Nishimori aus der 11 D. Moe Shibuya, die dir letzte Woche ein Liebesgeständnis gemacht hat ist meine beste Freundin.

Man sieht in einer Rückblende wie Shusei Moe abweist und Aoi die zwei heimlich beobachtet.
Shusei

Spar dir den Brief! Das ist ja widerlich!

Zurück in der Gegenwart.
Aoi

Hast du eine Ahnung, wie viel Mut es Moe gekostet hat dir ihre Gefühle zu gestehen?

Shusei

Ach, die Geschichte...!

Aoi

Du hättest ihr wenigstens die Chance geben können, sich mit dir anzufreunden.

Shusei packt sie am Bein.
Shusei

Nerv nicht...du Beleidigung für das Auge! Kein Interesse!

Er lässt sie wieder los. Das gilt auch für dich! Geht davon, Aoi schaut ihm verblüfft nach.
Auf dem Nachhauseweg regt sich Aoi heftig über ihn auf, doch ihre Freundin bleibt ruhig.
Aoi

Darum hasse ich hübsche Jungs. Sie sind echt das Letzte! Herzloser Mistkerl! Eiskalter Kotzbrocken!

Moe

Warum regst du dich so auf Aoi?

Aoi

Warum regst du dich nicht weiter auf, Moe?

Moe

Ach...Ist mir nicht mehr wichtig. Aoi schaut ihre Freundin an

Aoi

Na gut...Wenn's für dich okay ist, dann...

Moe

Wolltest du nicht zum Supermarkt? Da gibt es sicher schon die Abendrabatte...

Aoi Verfällt in Eile. Ach ja! Stimmt! Auberginen für 28 Yen!
Moe

Muss hart sein, allein zu leben...

Aoi

Wenn man sich dran gewöhnt hat, ist es ganz lustig. Besuch mich doch mal wieder!

Moe

Ja, koch was schönes für uns! Winkt zum Abschied.

Aoi

Na klar doch! Winkt auch und will gerade gehen

Moe

Aoi! Aoi dreht sich um, Moe lächelt. Vielen Dank für alles! Aoi spurtet noch mal zurück.

Aoi

Ich liebe dich Moe! Umarmt sie herzlich Ich bin so froh, dass ich nicht auf eine andere Schule musste! Love you!

Moe

Ja, ja schon gut...

Inzwischen Zuhause kocht sich Aoi etwas zu essen, da läutet es an der Haustüre.
Aoi

La,la,laaa...Komme schon! Geht zur Tür.

Shusei

Guten Tag! Ich bin der neue Nachbar. Ich wollte mich nur kurz vorstellen...

Aoi

Das ist aber nett, dass Sie sich die Mühe machen...Macht die Tür auf, verstummt. Vor ihr steht der Schulprinz mit einem kleinen Geschenk. Macht die Tür zu und wieder auf. Warum!?

Shusei

Ich bin auch von der neuen Nachbarin enttäuscht. Aoi ist geschockt und stammelt Egal. Los, nimm schon! Wirft Aoi das Geschenk zu und geht wieder. Diese fängt es und schaut verblüfft aus ihrer Wohnungstür.

Am nächsten Tag in der Schule. Aoi erzählt iher Freundin was passiert ist.
Moe

Shusei Kugayama?

Aoi

Ja, mein neuer Nachbar! So ein Zufall aber auch!

Moe

Ja, schon...

Aoi

Moe, bist du wirklich über ihn hinweg? Ich helfe dir gerne falls du noch Gefühle für ihn hast.

Moe

Er hat mich abblitzen lassen. Damit ist die Sache für mich erledigt. Alles okay.

Aoi

Am Abend sitzt Aoi auf ihrem Bett und denkt nach. Ich frage mich ob Moe wirklich über Shusei hinweg ist. Ist eigentlich sehr nett sich bei den Nachbarn vorzustellen. Widerspricht sich. Unsinn! Das gehört sich so! Plötzlich poltert es in der Wohnung nebenan. Aoi springt schnell auf und rennt zu Shusei's Wohnung. Hey! Ist alles in Ordnung?! Die Tür geht auf und Shusei fällt halb auf Aoi drauf, die ihn gerade noch halten kann.

Shusei

Sterb...

Aoi

Sterben?!

Shusei

Ich sterbe vor Hunger...

Aoi kocht gerade für Shusei in seiner Wohnung Essen.
Aoi

Verstehe. Vor lauter Arbeit kommst du zu nichts...Du musst also auch für dich selbst sorgen. Merkt man dir gar nicht an...

Shusei

Ach, sei still!

Aoi

Warum lebst du allein?

Shusei antwortet nicht darauf, schleicht sich leise hinter Aoi und schaut ihr beim Kochen zu.
Aoi

Wa..Was..

Shusei

Ich wollte nur sehen wie's bei dir läuft. Aoi denkt: Uh...Es ist schwer so zu kochen. Du bist sehr geschickt.

Aoi

Findest du?

Shusei

Ja.

Aoi

Ach, alles Übungssache...Das erste Jahr hab ich mich schrecklich angestellt. Als ich in die zehnte Klasse kam, hieß es plötzlich mein Vater würde versetzt und ich müsste die Schule wechseln. Aber ich wollt meine beste Freundin nicht verlassen und kämpfte mit Zähnen und Klauen dafür, hierbleiben zu dürfen. Man sieht eine kleine Rückblende, in der Aoi mit ihrem Vater streitet, in eine Wohnung ziehen zu dürfen. Es war ein harter Kampf. Mein Vater ist verdammt stur. Oh, Mist...! Ich texte ihn mit langweiligem Zeug zu.

Shusei

Zu Aoi's Überraschung ist Shusei's Reaktion eine andere. War sicher hart für dich.

Aoi

Nach einer Weile ist das Essen fertig und steht auf dem Tisch. So das ergibt eine ausgewogene Mahlzeit. Ich gehe jetzt wieder rüber...

Shusei

Bleibst du nicht zum Essen?

Aoi bleibt aus Höflichkeit noch da und die beiden setzen sich an den Tisch im Wohnzimmer. Beide fangen zu essen an. Shusei hat den ersten Bissen gegessen und findet zu Aoi's Überraschung das Essen super.
Shusei

Lecker!

Aoi denkt sich: Wer ist der Kerl? Der ist ja süß! Er kann also richtig nett sein.
Shusei

Ich weiß...Du kannst mich nicht leiden. Na ja...So ist es für mich leichter.

Aoi Aoi wirkt gekränkt und bezieht sich auf die Zurückweisung ihrer Freundin. Warum erteilst du jemandem auch so eine brutale Abfuhr?!
Shusei

Ich find's furchtbar, wenn mir ein Mädchen das ich nicht kenne ein Liebesgeständnis macht.

Aoi

Wäre es okay, wenn du sie kennen würdest?

Shusei

...Jemanden heimlich ausspionieren, hinter seinem Rücken tratschen und tricksen. Mädchen nerven!

Aoi

Ginge ein Mädchen die Sache offen und geradeheraus an, würdest du es dann auch abweisen?

Shusei

Solche Mädchen gibt's nicht.

Aoi

Doch die gibt's. Aoi wird sauer und die beiden schauen sich kurz direkt in die Augen. Dann wendet sich Shusei ab.

Shusei

Nein, gibt es nicht.

Am nächsten Tag in der Schule begegnet Aoi Shusei beim Sportunterricht. Tu doch nicht so also ob wir uns nicht kennen würden! Aoi schaut zu Shusei hinüber, doch dieser ignoriert sie. Grrh! Wusste ich's doch, dass er ein Kotzbrocken ist!
Klassenkamerad

Hey, Shu, du bist heute echt gut drauf!

Shusei

Ja...Das liegt an dem super Abendessen von gestern. Aoi bekommt das Gespräch noch mit und wundert sich. Später im Supermarkt steht sie vor einem Regal mit Curry. Soll ich noch mal was kochen...? Nein lieber nicht... Moe ist ohnehin nicht besonders gut drauf. Aoi steigt gerade die Stufen zu ihrer Wohnung hinauf da sieht sie zwei Mädchen vor Shusei's Wohnungstür.

1. Mädchen

Da ist es. Da wohnt Shusei. Ich hab mal gesehen wie er dort rein...

2. Mädchen

Tolle Info! Ich kann ein bisschen von seiner Wohnung sehen!

1. Mädchen

Was? Echt?!

2. Mädchen

Allein wohnen muss cool sein. Sollen wir warten bis er zurückkommt?

1. Mädchen

Meinst du er lässt uns rein?

2. Mädchen

Uns ganz bestimmt! Wir sind älter! Ich mache ein Bild...

Aoi Aoi kann nicht mehr länger zuschauen und mischt sich ein. So eine Frechheit! Grrh! Sie nimmt dem Mädchen das Handy aus der Hand, damit sie kein Foto machen kann. Das wäre ihm sicher nicht recht. Das Mädchen reißt es wütend an sich.
2. Mädchen

Hey, was soll das?!

1. Mädchen

Wer bist du? Wohnst du hier? Kennst du Shusei gut?

Aoi Aoi muss sich eingestehen, dass dem nicht so ist. Nein eigentlich nicht...
2. Mädchen

Ha, ha! Auf einmal unsicher? Das Mädchen mit den langen Haaren kneift ihr in die Wangen. Spiel dich nicht so auf hässliche Trulla! Aoi wird wütend und die beiden kämpfen miteinander.

Aoi

Ich hab gesagt ihr sollt ihn nicht ärgern...Blöde Kuh!

2. Mädchen

Halt's Maul, Vogelscheuche!! Verpiss dich!

Shusei

Wie wär's, wenn ihr abhaut? Shusei taucht plötzlich hinter Aoi auf, streicht ihr Haar zurück und küsst sie auf die linke Wange. Die beiden schauen verblüfft zu und verschwinden deprimiert. Komm rein, du blutest an der Stirn.

Aoi folgt Shusei in seine Wohnung und fängt an mit ihm zu reden, während er sie verarztet.
Aoi

Sag...

Shusei

Hm?

Aoi

Was sollte das eben?

Shusei

Oh, sorry. Das hatte nichts zu bedeuten. Mach dir deswegen keine Gedanken!

Aoi

Natürlich, nicht! Aoi ist das ganze etwas peinlich.

Shusei

Sorry, sagte ich doch...War nur etwas angenervt..."Wer hat hier eine hässliche Seele?", dachte ich bei mir...Aber ich muss schon sagen, randalieren ist wohl dein Hobby, was? Währenddessen grinst Shusei und klebt Aoi ein Pflaster auf die Stirn.

Aoi

Aoi schaut ihm genau in die Augen, dann senkt sie den Blick Du musst gerade reden.

Shusei

Stimmt! Diese Aussage überrascht Shusei. Nachdem sie verarztet ist, will sie in die Küche gehen.

Aoi

Ich koche uns was aus dem, was ich hier finde.

Shusei

...Okai.

Aoi

Aoi fängt zu kochen an und stellt eine Pfanne auf den Herd, sobald sie heiß ist möchte sie Wasser hineinschütten. Doch irgendwas stimmt mit ihr nicht und das Wasser in der Pfanne fängt Feuer. Kjaaah! Shusei stürmt in die Küche und versucht die Flamme zu löschen. Die Flamme! Mach die Flamme aus! Die automatische Wasseranlage geht an, löscht das Feuer und durchnässt die ganze Wohnung. Oje..! Das ist ja eine schöne Bescherung. Nach einiger Zeit kommt die Vermieterin in Shusei's Wohnung und schaut sich den Schaden an.

Aoi

Bitte Frau Vermieterin, sagen sie meinen Eltern nichts!

Kazumi

Aber dein Vater bürgt für dich.

Aoi

Wenn es Probleme gibt, holen sie mich hier weg!

Shusei

Meine Versicherung könnte das regeln. Ich sage einfach, es wäre durch meine Nachlässigkeit passiert. In Ordnung?

Kazumi

Hm...Von mir aus. Doch die Tatami müssen erneuert werden. Das wird eine Weile dauern. Wo wohnst du in der Zwischenzeit?

Shusei

Ich quartiere mich bei einer Freundin ein.

Aoi

Ist das wirklich okay?

Shusei

Ja, wenn du einverstanden bist.

Aoi

Hä...? Soll das heißen, du willst bei mir...?

Shusei

Ja, ich ziehe bei dir ein. Aoi ist völlig sprachlos.

Ende des ersten Kapitels.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.