FANDOM


So nah ist das sechste Kapitel von L-DK.

So nah
Band 2, Kapitel 6
Kapitel 6
Autor Ayu Watanabe
Verlag Egmont Verlag
Folgenübersicht
Vorherige
Kapitel 5: Ein Paar, das zusammenlebt
Nächste
Kapitel 7: Dein Haustier

ZusammenfassungBearbeiten

Bald findet das große Ballsportturnier von Aoi's Schule statt. Alle sind schon aufgeregt, besonders die Mädchen. Jeder bekommt ein T-Shirt mit dem eigenen Nachnamen und die Mädchen möchten sich das T-Shirt von jemandem geben lassen, den sie mögen und natürlich fällt auch Shusei darunter. Auch Aoi's Freundin Moe hat davon gehört und neckt Aoi, dass sie es besonders leicht hat Shusei's Shirt zu bekommen, da sie ja mit ihm zusammenwohnt. Aoi nimmt sich also vor, noch näher bei Shusei zu sein, indem sie sein Shirt bekommt. Sie übt Zuhause Trockenbasketball und sieht nach kurzer Zeit einen unbeeindruckt nach Hause gekommen Shusei vor sich. Aoi erklärt, dass sie an dem Ballsportturnier teilnehmen und so ihre Mitspieler helfen möchte. Dazu muss sie erst mal besser werden und sie fragt Shusei ob er in Basketball auch so schlecht ist, wie sie. Zu ihrer Überraschung
Kapitel 6 bild1

Aoi ist überrascht, dass Shusei so gut Basketball spielen kann.

ist er genau das Gegenteil davon und zeigt ihr auf einem Basketballplatz einen perfekten Korbleger. Aoi ist beeindruckt und erfährt zum ersten Mal etwas über Shusei's Vergangenheit: Er war in der Mittelschule in der Basketball-AG und Mannschaftskapitän. Shusei versucht Aoi also zu helfen und triezt sie zuerst, doch dann wird er sanft und berührt sie an den Armen, um ihr die richtige Schrittfolge beizubringen. Er entschuldigt sich auch bei ihr wegen Eri's herrischen Auftritt und fragt aber nach was sie zu ihr gesagt hat. Aoi erinnert sich zurück, sagt aber nichts und Shusei schaut sie forschend an. Darauf sagt sie schnell, dass Eri sehr an ihrem großen Bruder hängt und sie genervt von ihren B-Cup-Sprüchen wegen ihres kleinen Busens war.

Am nächsten Tag, der Tag des großen Turniers, verschläft Aoi und muss sich beeilen, da sie sich mit ihren Freundinnen noch zum Training verabredet hat. Sie macht sich schnell fertig und verlässt den überraschten Shusei. In der Schule sind ihre Mitschüler schon etwas sauer und als sich Aoi die Jacke ausziehen will, ist darunter Shusei's Shirt. Zu ihrem Pech möchte die zwei Mitschüler Shusei's T-Shirt bekommen und Aoi wird leicht panisch. Sie macht die Jacke wieder zu und sucht im ganzen Schulgebäude nach Shusei. Sie findet ihn schließlich schlafend am Boden in einer Ecke des Sozialkunderaums wieder. Aoi versucht Shusei aufzuwecken, aber es klappt nicht. Sie zieht an seinem Shirt und legt so einen Blick auf seinen muskulösen Bauch frei. Schließlich zieht sie heftig an seinem T-Shirt und er lacht sie prustend an, weil er sie schon wieder hereingelegt hat. Zuerst will Shusei die Shirts nicht tauschen, doch Aoi erklärt ihm, dass die anderen Mädchen unbedingt sein Shirt haben wollen und sie dann sonst in seinem Shirt sehen würden.

Kapitel 6 bild2

Shusei gibt Aoi doch noch sein Shirt.

Nun hat jeder sein T-Shirt ausgezogen, doch die zwei bleiben nicht lange alleine und schon kommen zwei Mädchen in den Raum, die nach Shusei suchen, um sein Shirt zu bekommen. Aoi und Shusei verstecken sich hinter einem Bücherregal. Die Mädchen sind hartnäckig und bemerken sie fast, sie können in letzter Sekunde abgelenkt werden. Als dann das Spiel beginnt ist Aoi sehr aufgeregt, schafft aber trotzdem ein paar gute Würfe. Auch Shusei spielt mit seinen Kameraden und Aoi und die Mädchen bemerken, dass er sein T-Shirt nicht anhat. Nach dem Spiel begegnet Aoi Shusei neben den Waschanlagen bei den Wasserhähnen. Aoi erklärt, dass sie durch seine Hilfe, besser geworden ist und Shusei schlägt vor, ihm zum Dank ihre Unterwäsche zu schenken. Da er nur gescherzt hat, wird er wieder ernst und streift Aoi sein Shirt über. Er meint, sie solle es bekommen, bevor es sich eine andere schnappt und Aoi wird rot. Als Shusei wieder gegangen ist, hat Aoi das Gefühl, dass sie ihm doch noch ein Stück näher gekommen ist.

TriviaBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.